Landschaften

Die Weite der Auslegung Hettichs Bilder, liegt beim Betrachter. Er sieht Seinesgleichen, dort, in dieser Momentaufnahme, die mithilfe seiner Gedanken lebendig wird. Und Leben, ist unendlich, genau wie der Raum. Grenzen setzt der Mensch sich selbst. Und dem visuellen Spielraum, Hettichs Bilder, sind keine Grenzen gesetzt!
Wenn unsere Gegenwart unendlich ist, und Grenzen immer mehr verblenden...Wohin soll man dann gehen? Wohin?